Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Family
  Meine Süßen
  Ausländisch für Anfänger
  Artgerechte Haltung von Männern
  Alkohol-Barometer
  107 Gründe für ein Bier
  Die 10 Windows Gebote
  10 Kleine Raucherlein
  Der Brief
  Weisheiten !?!
  Der kleine Unterschied
  Die Frau
  Idiotentest
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    alishy
    - mehr Freunde




  Links
   Christin
   Kai
   Cora



http://myblog.de/farry

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Brief einer ostfriesischen Mutter an ihren Sohn:




Lieber Sohn !



Ich schreibe Dir diesen Brief, damit Du weißt, dass ich noch lebe. Ich schreibe langsam, weil ich weiß, dass Du so schnell nicht lesen kannst. Wenn Du wieder einmal nach Hause kommst, wirst Du unsere Wohnung nicht wieder erkennen. Wir sind nämlich umgezogen. In der neuen Wohnung war sogar eine Waschmaschine. Ich tat fünf Hemden hinein, zog an der Kette; ich habe die Hemden bis heute nicht wiedergesehen.

Vater hat jetzt 5000 Leute unter sich. Er mäht Rasen auf unserem Friedhof.

Letzte Woche ist Onkel Paul in einer Whiskyflasche ertrunken. Einige Männer wollten ihn noch retten, doch er leistete heftigen Widerstand. Wir haben ihn verbrennen lassen. Es hat drei Tage gedauert, bis wir ihn gelöscht hatten.

Deine Schwester Marie hat gestern ein Baby bekommen. Da wir nicht wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, wissen wir auch nicht, ob Du Onkel oder Tante geworden bist.

Letzte Woche hat es siebenmal geregnet; erst drei Tage, dann vier Tage. Es hat so gedonnert, dass unser Hahn viermal dasselbe Ei gelegt hat. Am Donnerstag sind wir alle gegen Erdbeben geimpft worden.





Deine Mutter.





PS.: Ich wollte Dir noch Geld mitschicken, aber ich hatte den Brief schon zugeklebt.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung